Im Notfall

Rettungsdienst: 112

Zentrale Notaufnahme des St. Martinus-Hospitals: 02761 85-2188

Zentrale Notaufnahme des St. Josefs-Hospitals: 02723 606-0

Schließen
Terminvergabe Radiologie
Termin online buchen
Schließen
Kontakt

St. Martinus-Hospital
Tel. 02761 85-0

St. Josefs-Hospital
Tel. 02723 606-0

E-Mail: info@hospitalgesellschaft.de

 

Schließen
Schließen

Innere Medizin

Bei Nierenerkrankungen, Herzkreislauferkrankungen, Magen-Darm-Erkrankungen, bösartigen Neubildungen und Stoffwechselerkrankungen sind wir in der Klinik für Innere Medizin des St. Martinus-Hospitals Olpe für Sie da.

  • Übersicht
  • Schwerpunkte
  • Team
  • Kontakt
  • Aktuelles

Kompetente Hilfe

Die Klinik für Innere Medizin am St. Martinus-Hospital Olpe

In der Klinik für Innere Medizin am Standort St. Martinus-Hospital Olpe der GFO Kliniken Südwestfalen betreuen wir Patientinnen und Patienten mit Herzkreislauferkrankungen, Nierenerkrankungen und Magen-Darm-Erkrankungen. Wir kümmern uns zudem um Patientinnen und Patienten mit bösartigen Neubildungen und Stoffwechselerkrankungen. Auch die zertifizierte Chest-Pain-Unit gehört zur Klinik für Innere Medizin.

Der Krankheit auf der Spur

Das ist das Leistungsspektrum der Klinik für Innere Medizin am St. Martinus-Hospital Olpe

Das Team der Klinik für Innere Medizin am St. Martinus-Hospital Olpe bietet kompetente Hilfe in den Bereichen Kardiologie/Angiologie, Gastroenterologie, Nephrologie/DialyseHämatoonkologie/Medikamentöse Tumortherapie, Geriatrie, Infektionsmedizin und internistische Intensivmedizin an. Darüber hinaus gehören das klinische Labor und die Herznotfallstation (CPU) zur Medizinischen Klinik.

Kardiologie/Angiologie

  • PTCA (Ballondilatation der Herzkranzgefäße) inkl. „cutting balloon“, OCT, FFR etc. 
  • Implantation von Herzunterstützungssystemen (Impella)
  • PFO und ASD Verschluss
  • Vorhofohrverschluss
  • Ballondilatation peripherer Gefäße (Beinarterien, Nieren & Darmgefäße etc.)
  • transvenöse temporäre Schrittmacher-Implantation 
  • Schrittmacher-Implantationen, Eventrecorder-Implantationen
  • AICD und AICD-CRT-Implantationen (Resynchronisation)
  • 24-Stunden-Katheterbereitschaft 
  • Linksherzkatheter-Untersuchung mit Coronarangiographie und Lävokardiographie 
  • Rechtsherzkatheter-Untersuchung 
  • transthorakale und transösophageale Echokardiografie 
  • Stressechokardiographie
  • Doppleruntersuchung 
  • Kipptischtest
  • Lungenfunktionsdiagnostik
  • Kardio-MRT und Kardio-CT gemeinsam mit dem Institut für Radiologie
  • Myocard-Szintigraphie gemeinsam mit dem Institut für Radiologie
  • Lichtreflexionsrheographie, Plethysmographie (angiologisches Labor) 
  • externes Eventrecording von bis zu neun Tagen 
  • sportkardiologische Leistungsdiagnostik
  • Trainingsberatung für Sportler
  • Spiroergometrie
  • Screeninguntersuchung
  • Behandlung von Fettstoffwechselstörungen
  • Schrittmacher-Funktionsanalysen (Ein- und Zwei-Kammersysteme), AICD und Eventrecorder-Kontrollen und Programmierung
  • Funktionsanalyse von Dreikammerschrittmachern (CRT)

Weitere ambulante Leistungen im Bereich der Kardiologie gibt es in der MVZ-Praxis für Kardiologie (Dr. med. Gerd Müller) im MediZentrum.

Gastroenterologie

  • Spiegelung von Speiseröhre, Magen und Zwölffingerdarm (Ösophagogastroduoendoskopie, ÖGD)
  • Spiegelung des Dickdarms (Koloskopie)
  • Enddarmuntersuchung (Rektoskopie)
  • Endoskopisch-radiologische Darstellung der Gallengänge und des Pankreasganges (ERCP)
  • Spiegelung der Luftwege (Bronchoskopie)
  • Lanzeitsäuremessung
  • Kapsel-Endoskopie des Dünn- und Dickdarms (Given Imaging)

 

An therapeutischen Verfahren werden u. a. eingesetzt:

  • Blutstillung bei Magen- und Darmblutungen
  • Behandlung von Speiseröhrenkrampfadern (Ösophagusvarizen)
  • Entfernung von Polypen (Polypektomie) aus Speiseröhre, Magen, Zwölffinger- und Dickdarm
  • Hämorrhoidentherapie
  • Entfernung von Gallengangssteinen (Papillotomie, Steinextraktion)
  • Behandlung gutartiger oder bösartiger Verengungen (Strikturen, Stenosen) der Speiseröhre, des Gallen- und Bauchspeicheldrüsenganges und des Darmes durch Dehnungsbehandlung (Bougierung, Dilatation), durch Argon-Plasma-Koagulation (APC) oder durch das Einsetzen überbrückender biegsamer „Röhrchen“ aus Kunststoff oder Metallgeflecht (Stents, Endoprothesen)
  • Einsetzen von Ernährungssonden in den Magen (perkutane endoskopische Gastrotomie, PEG) bei Schluckstörungen oder Erkrankungen der Speiseröhre

Weitere ambulante Leistungen im Bereich der Gastroenterologie bietet die MVZ-Praxis für Gastroenterologie (Dr. med. Martin Vielhauer) im MediZentrum an.

Nephrologie und Dialyse

  • Diagnostik und Behandlung von Nieren- und Hochdruckerkrankungen
  • farbcodierte Ultraschalldiagnostik im Bereich der Nierengefäße und der Nieren
  • Verlaufsbeurteilung von Transplantatnieren
  • Ultraschall-gesteuerte Nierengewebsentnahme
  • Einordnung der histologischen und immunhistologischen Befunde von Nierengewebsfeinprobe
  • Durchführung von Akut-Dialysebehandlungen, einschließlich der kontinuierlich extra-korporalen Behandlungsverfahren im Rahmen der intensivmedizinischen Behandlung
  • Auffangdialyse in der Klinik für Patientinnen und Patienten anderer nephrologischer Einrichtungen
  • enge Kooperation mit dem Gefäßzentrum des St. Martinus-Hospitals
  • Durchführung und Trainingsmöglichkeiten für Patientinnen und Patienten mit Bauchfelldialysen (CAPD), des Weiteren für die automatisch gesteuerte nächtliche Bauchfelldialyse (CCPD)
  • intermittierende Peritonealdialyse (IPD) als besonders kreislaufschonende Behandlungsform
  • Versorgung infektiöser Dialysepatientinnen und -patienten, z.B. MRSA-Infektionen etc., auch für andere Einrichtungen
  • Betreuung von Patientinnen und Patienten im Erkrankungsfall nach einer Nierentransplantation – natürlich in enger Zusammenarbeit mit den jeweiligen Transplantationszentren
  • Sonderbehandlungen durch Plasmapherese oder selektiver Aphereseverfahren je nach Indikationsgebiet akut in der Klinik
  • chronische Behandlungen in Kooperation mit dem ambulanten Dialysezentrum

Geriatrie

  • Versorgung von Patient:innen, die unter alterstypischen Erkrankungen, auch Mehrfacherkrankungen, leiden
  • geriatrisches Assessment
  • Planung der multiprofessionellen Therapie

Hämatologie und Onkologie

  • überwiegend stationäre Tumordiagnostik inkl. Koordination der Einzeluntersuchungen
  • Entwicklung eines therapeutischen Gesamtkonzepts unter Einbindung verschiedener Therapiemodalitäten (Chemotherapie, operatives Vorgehen, Bestrahlung, Immuntherapie, Hormontherapie, palliative und supportive Therapie) 
  • interdisziplinäre Falldiskussion 
  • Tumorvorsorge und -nachsorge 
  • Verlaufskontrollen unter Therapie
  • Konsiliaruntersuchungen 
  • überwiegend stationäre Knochenmarksdiagnostik (Knochenmarkbiopsie und -zytologie) 
  • Punktionen von Lymphknoten, Leber, Niere, Pleura, Aszites und Tumoren mit zytologischer Beurteilung
  • Hochfrequenz-induzierte Thermotherapie („HiTT“) von Metastasen v. a. der Leber 
  • überwiegend stationäre Chemotherapie 
  • überwiegend stationäre Immuntherapie mit Cytokinen (Interferonen, Interleukin) und Antikörpern 
  • überwiegend stationäre Übertragung von Blut, Blutersatzprodukten und Blutbestandteilen 
  • Behandlung von tumorbedingten Schmerzen 
  • Überwiegend stationäre Supportiv- und Palliativtherapie 
  • Therapie im Rahmen von multizentrischen Studien 
  • Beratung

Labor

  • Hämatologie inkl. Spezialfärbung zur Leukämiediagnostik
  • Hämostaseologie (Basisdiagnostik)
  • klinische Chemie
  • Proteindiagnostik (Basisdiagnostik)
  • Immunhämatologie/Serologie (Basisdiagnostik)
  • Point of Care Testing (POCT)

Chefarzt

  • PD Dr. med. Frank van Buuren, MBA, FESC

    Facharzt für Innere Medizin/Kardiologie

    Zusatzbezeichnungen: Allgemeine Intensivmedizin, Internistische Intensivmedizin, Sportmedizin, Qualitätsmanagement, Invasive Kardiologie (DGK), Invasive Angiologie (DGK), Sportkardiologie (DGK), Lipidologie (DGFF)

Leitender Oberarzt

  • Andrzej Wierucki

    Facharzt für Innere Medizin/Kardiologie

    Zusatzbezeichnung: Intensivmedizin, Notfallmedizin

    Ärztlicher Team- und Projektmanager

Oberärzte Kardiologie/Angiologie

  • Mohamed Gabr

    Facharzt für Innere Medizin/Kardiologie

  • Dr. med. Gerd Müller

    Facharzt für Innere Medizin/Kardiologie

  • Ahmed Sharafeldin

    Facharzt für Innere Medizin/Kardiologie

  • Standard Platzhalterbild
    Alexander Vashukov

    Facharzt für Innere Medizin/Kardiologie

  • Standard Platzhalterbild
    Dr. med. Nicole Weber

    Fachärztin für Innere Medizin/Kardiologie

    Zusatzbezeichnung: Notfallmedizin

Oberärzt:innen Nephrologie

  • Dr. med. Lin Zhang

    Sektionsleiterin Nephrologie/Dialyse

    Fachärztin für Innere Medizin/Nephrologie

  • Ivan Kanchev

    Facharzt für Innere Medizin/Nephrologie

    Zusatzbezeichnungen: Lipidologe DGFF, Hypertensiologie DHL, Intensivmedizin, Notfallmedizin

Oberärzt:innen Gastroenterologie

  • Dr. med. Martin Vielhauer

    Sektionsleiter Gastroenterologie

    Facharzt für Innere Medizin/Gastroenterologie

  • Dr. med. Anna-Beata Denes

    Fachärztin für Innere Medizin/Gastroenterologie

  • Alice-Liliana Ontica

    Fachärztin für Innere Medizin

Oberärztin Hämatoonkologie/Medikamentöse Tumortherapie

  • Monika Pflitsch

    Fachärztin für Innere Medizin

    Zusatzbezeichnungen: Medikamentöse Tumortherapie, Notfallmedizin, Palliativmedizin, Intensivmedizin

Oberärzte Geriatrie

  • Dursun Arslan

    Sektionsleiter Geriatrie

    Facharzt für Innere Medizin

    Zusatzbezeichnung: Geriatrie

  • Dr. med. Peter Grabner

    Facharzt für Innere Medizin

    Zusatzbezeichnung: Geriatrie

Funktionsoberärzt:innen

  • Silvia Ciobanu

    Fachärztin für Innere Medizin

  • Vladimir Ivanov

    Facharzt für Innere Medizin

So erreichen Sie uns

Klinik für Innere Medizin
St. Martinus-Hospital
Hospitalweg 6
57462 Olpe

Sprechzeiten

Montag, Dienstag, Donnerstag:
08.00 - 12.30 Uhr
13.30 - 17.00 Uhr 

Mittwoch:
08.00 - 12.30 Uhr 

Freitag:
08.00 - 12.30 Uhr
13.30 - 16.00 Uhr 

Sekretariat

Neuigkeiten der Klinik für Innere Medizin

21.03.2023#Klinik für Innere Medizin St. Martinus-Hospital
Ein starkes Team wird noch stärker

Das St. Martinus-Hospital Olpe präsentiert zwei weitere neue Oberärzte und zwei…

09.03.2023#Klinik für Innere Medizin St. Martinus-Hospital#Darmzentrum Südwestfalen#Klinik für Innere Medizin St. Josefs-Hospital
„Darmkrebsvorsorge – alles, was ich wissen sollte“

Olpe/Lennestadt: Die GFO Kliniken Südwestfalen laden zu…

21.11.2022#Klinik für Innere Medizin St. Martinus-Hospital
Hohe Resonanz auf Herzwochen-Veranstaltung in Rhode

Mehr als 100 Menschen in der Fortbildungsakademie für Gesundheitshilfe in Rhode…